Aufnahme

Voraussetzungen für eine Aufnahme in die Landessonderschule und das Internat Mariatal:

  • Vollendung des 6. Lebensjahres - Beginn der allgemeinen Schulpflicht
  • das Kind hat einen Sonderpädagogischen Förderbedarf (Unterricht nach dem Lehrplan der Allgemeinen Sonderschule oder nach dem Lehrplan für Schwerst- und Mehrfachbehinderung)
  • das Kind benötigt therapeutische Maßnahmen: Logopädie, Ergo- oder Physiotherapie
  • Kinder, die bei uns aufgenommen werden, müssen in eine Gruppe eingliederbar sein
  • eine notwendige Ganztages- (Tagesschüler) oder Internatsbetreuung (mit Übernachtung) muss gegeben sein.

 

Vorgangsweise:

  • Wir informieren Interessierte über das Angebot und die Möglichkeiten, die unsere Einrichtung anbietet.
  • Für einen Besuch in unserem Haus ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Dieser Besuch dient einerseits dem Kennenlernen der Einrichtung (Angebote, Ausstattung, Fördermöglichkeiten, Besichtigung der Klassen-, Therapie- und Gruppenräume) und andererseits erfolgt dabei ein persönliches Gespräch mit der Gesamtleitung und der Pädagogischen Leitung des Internates (notwendige Informationen über das Kind, Beantwortung von Fragen, ...). Das Ziel dieses Gespräches ist, ob unser Haus der notwendigen Förderung, Unterstützung und Begleitung des Kindes in schulischer, sozialer, therapeutischer und pädagogischer Hinsicht nachkommen kann.
  • Erfüllt das Kind oben angeführte Voraussetzungen werden Schnuppertage vereinbart.
  • Kommt es zu einer Aufnahme erfolgt eine längere Eingangsphase, in der wir uns gezielt mit dem Kind auseinandersetzen, um einen umfassenden Förderplan zu erstellen.